Thomas-Kraft.net

Neuester Stand: 29-01-2015 • 17:59

Aufgerissen

Zur Literatur der 90er. Hg. Piper Verlag, München 2000

"Haben wir das wirklich gebraucht: einen Sammelband über die Literatur der 90er-Jahre? Das haben wir. Weil es merkwürdig ist: Die deutsche Literatur boomt."
taz, 16.5.2000

"Ein kompetenterer, komensurablerer Überblick über die schreiberischen Physiognomien des vergangenen Jahrzehnts ist derzeit kaum zu finden."
DIE WELT, 3.6.2000

"Der Band hat ein klar umrissenes Ziel: Er will darlegen, wie lesenswert viele Neuerscheinungen der letzten zehn Jahre sind, wie dumpf die gängige Rede vom Qualitätsverlust der Gegenwartsliteratur ist und wie klug viele jüngere Autoren und Autorinnen ihre Texte in und mit der neuen Medienkultur verweben. Literaturkritiker stellen ihre Lieblingsschriftsteller vor und ihre Animositäten aus. Dergleichen ist immer kurzweilig zu lesen."
Jochen Hörisch, Neue Zürcher Zeitung, 29./30.7.2000

"Dreizehn Autorenporträts, dreizehn disperate Texte unter dem Mikroskop, und nur eine Gemeinsamkeit verbindet sie: der jähe Erfolg, die fiebrige Aufmerksamkeit von Lesern und Kritikern - aus heiterem Himmel. So subjektiv die Autoren für diese Anthologie auch ausgewählt sind, fügen sie sich doch zu einem Schattenriß der jüngsten deutschen Gegenwartsliteratur. An seinen Umrissen kann man ablesen, was die Nachwuchsgeneration bewegt, und man kann entdecken, was sie mit ihrem Schreiben in Bewegung setzt. Und das ist nicht wenig."
Pia Reinacher, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.8.2000